Manche Sachen
teilt man nicht

Jetzt ungeteilten Glasfaseranschluss sichern!

Schliessen

Mehr Informationen

hier

Mehr
Sie sind hier:  WOBCOM  WOB.smart WOB.smart Projekte

WOB.smart Projekte

smart.feedback - Kundenzufriedenheitsumfrage

Im ersten Projekt smart.feedback mit der LoRaWAN-Technologie unterstützten die Stadtwerke Wolfsburg AG und die WOBCOM GmbH als die digitalen Infrastrukturdienstleister in Wolfsburg das Unternehmen Cadera GmbH & Co. KG bei einer Kundenzufriedenheitsumfrage in drei beteiligten Filialen.

Projektablauf 

Als Betreiber haben Stadtwerke und WOBCOM kleine Abstimmungsgeräte in den Cadera-Filialen aufgestellt. Mit Hilfe der Geräte werden wechselnde Kundenbefragungen durchgeführt, zum Beispiel: Wie gefällt Ihnen unser aktuelles Kuchensortiment? Oder – Wie sind Sie mit dem Service in dieser Filiale zufrieden? Der Kunde hat drei Smilies mit unterschiedlichem Gesichtsausdruck vor sich und kann vollkommen anonym über zufrieden, mittelmäßig bis schlecht abstimmen. Die Daten werden sicher und direkt an die Stadtwerke/WOBCOM übermittelt und können live von Cadera ausgewertet werden. So kann mit kurzen Reaktionswegen die Kundenzufriedenheit erhöht und wenn nötig das Kuchensortiment angepasst werden. Cadera ist täglich dabei Qualität und Service zu verbessern und das geht jetzt mit der Stadtwerke/WOBCOM Befragung noch viel schneller.


Download Pressemitteilung, 04.10.2018

smart.waste

In einer Testphase werden derzeit einige Papiercontainer mit der neuen WOB.smart Technik ausgestattet. Über eine Datenplattform können alle Daten eingesehen werden  - zum Beispiel Umwelt- und Wetterdaten, Mobilitäts- und Verkehrsdaten und auch die Füllstände verschiedener Container. Diese zukunftsweisende Technik wird es im Alltag Bürgerinnen und Bürgern beispielsweise ermöglichen, den Füllstand der einzelnen Container schon von zu Hause zu checken, um unnötige Fahrten zu vollen Containern zu vermieden. Natürlich meldet WOB.smart den Füllstand auch an das Abfallmanagement der Stadt Wolfsburg, sodass die Container künftig zeitnah geleert werden könnten.

smart.parking - digitale Parkplatzsuche

Im Teilprojekt smart.parking geht es um die Parkplatzüberwachung an E-Ladesäulen. Über die LoRaWAN-Technologie werden folgende Daten abgefragt:

  • Ist die Parkfläche frei oder besetzt?
  • Datum / Uhrzeit

Die Datenplattform hilft dann, Parkplätze ohne langes Suchen zu finden und gezielt anfahren zu können

smart.building - Gebäudeüberwachung

Bestimmte Gebäudeparameter lassen sich leicht mit der LoRaWAN-Technologie überwachen – egal ob es um die Temperatur oder die Luftqualität in bestimmten Räumen geht, Bewegungen oder Türen überwacht werden sollen. Alle Parameter können leicht kontrolliert werden, sodass im Bedarfsfall sofort gehandelt werden kann.